DAS Erstversorgungs-Gelenk! Belastbar, kom­pakt, leicht. Es verbindet 2 typische Gelenk-Konstruktionen in einem Gelenk: „manuell gesperrt“ sowie „mit Bremseinheit“. Je nach Versorgungsverlauf kann das Gelenk an steigende Aktivitätsfähigkeiten des Prothesenträgers angepasst werden. Die manuelle Sperre verriegelt in Extension und kann mittels beidseitig aufgehängtem Kabelzug wieder gelöst werden. Sie kann temporär oder auch dauerhaft deaktiviert werden. Die Bremseinheit arbeitet belastungsabhängig und kann stufenlos auf das Anwendergewicht eingestellt werden.